Gabriele Sturm | UNCUT

Gabriele Sturm | UNCUT

UNCUT
=
Eine mit der Welt grenzenlos
vernetzte Skulptur
von GABRIELE STURM

Aussaat von Samen für Wildblumenwiesen als gemeinsame
Performance im Rahmen von INS FREIE, in Kooperation
mit dem Stadtgartenamt Klagenfurt und Flux23.

Diese künstlerische und ökologische Intervention zur
Re-Etablierung selten gewordener Lebensräume rückt die
Relevanz der Wildblumenwiesen ins öffentlichen Blickfeld.
Die Relevanz für ökologische und faunistischen Vielfalt und
die der Ästhetik, des Wahrnehmens aus künstlerischer
Sicht, spielen hier zusammen und lassen neue Bedeutungsstrukturen
entstehen.

Eine Wildblumenwiese ist eine formale Irritation in der zur
Norm gewordenen Repräsentationsform von Grünflächen.
Ihre sich verändernde Gestalt und Ästhetik ergibt
eine Offenheit in der Form, Diese offene Gestalt macht
das Sehen zu einem dynamischen Prozess.
Die Lust und Neugierde zum Beobachten und Entdecken
von Unerwartetem und Überraschendem ist uns allen
gemeinsam und kann sich hier entfalten.

Die Ausräumung von Landschaft im landwirtschaftlichen,
öffentlichen wie privaten Umraum und die damit verbundene
Verarmung an Lebensräumen für die Tier- und
Pflanzenwelt stellt ein folgenschweres Problem dar.
Fehlen die Lebensräume, verschwinden die Tiere und
Natur- und Landschaftshaushalt geraten unter Druck.
Die duftende und farbig wechselnde Attraktion der Wildblumenwiesen
hat eine Lebensraum-Funktion für viele
Tiere. Mit der Re-Etablierung selten gewordener ökologischer
Oasen wird ein Beitrag zur Biodiversität geleistet
und die ökologische Vielfalt in Stadträumen erhöht.
Lebensräume bilden, neben Wildblumenwiesen auch
Gehölzstrukturen, naturnah gestaltete Fließgewässer und
Feuchtflächen — immer in Kombination mit dem Verzicht
auf Pestizide und chemische Düngung.

„ENGAGEMENT STATT ARRANGEMENT“, so der Aufruf des
Künstlers Julius Koller. Diese Formulierung trifft für die
Verbreitung und Erhaltung von selten gewordenen Lebensräumen
genau zu. Alle sind eingeladen säend Vielfalt
zu entdecken und sich mit dieser Skulptur zu vernetzen.

Beginn

Bodenaufbereitung

Aussaat

Bodennachbearbeitung

Warten

Samensackerlverteilen

Team

Faunus & Flora

UNCUT – im Rahmen von:

INS FREIE

NA PROSTO | ALL`APERTO
Flux23 | INS FREIE | Sujet | Wegweiser

Kulturwochenende in Kärnten/Koroška
11. – 13. Mai 2017

Ein Kooperationsprojekt von Flux23/Galerie3,
Museum am Bach MAB, Kunstraum Lakeside und UNIKUM.

> Für laufende Informationen besuchen Sie facebook.com/insfreie

„Kärntner Saatbau“ unterstützt dieses Projekt mit Saatgutspenden.
Vielen Dank!

Wir können diese regionale Kooperative nur weiterempfehlen:
www.saatbau.at

Kärntner Saatbau Logo
Land Kärnten Kultur Logo

Galerie3

Freimüller & Freimüller
Alter Platz 25 | 2. Stock (Lift) | A – 9020 Klagenfurt am Wörthersee

Flux23

DrIn. Lena Freimüller
Novaragasse 55/2/19 | A – 1020 Wien