Kopfkino

Galerie3 | Kopfkino | Peter Kapella | o.T. | 2010

Magid Ajjane, Annemarie Arzberger, Linda Berger, Johannes Dechau, Peter Kapeller, Rohullah Kazimi, Josef Landl, Sylvia Manfreda, Ursula Mitter und Patrick Roman Scherer

Kopfkino Teil II in magdas Lokal: Julia Rakuschan und Ernst Schmid

Auftaktperformance: Martha Labil

Ausstellungsdauer: 11. Oktober – 11. November 2017

Im Kopfkino vermischen sich Denken und Fühlen und die Vorstellungskraft der Künstlerinnen und Künstler trifft auf die des Publikums. Vom Tagtraum bis zu Beziehungsideen reicht das Spektrum der Imagination – einer Grundzutat künstlerischen Schaffens. Zu sehen sind Zeichnungen, Malerei, Stickerei und Objekte von KünstlerInnen aus Deutschland und Österreich.

Donnerstag 12. Oktober 2017, 19 Uhr

Monika Ankele „Das einzig Compakte sind Luftschlösser.“

Eine lecture performance zu Stoff und Stofflichkeit am Ort der Psychiatrie

„Das einzig Compakte sind Luftschlösser“, notierte die Patientin Marta Kalchreuter in einem Schreiben aus der Psychiatrischen Universitätsklinik Tübingen am 15. Dezember 1919: Sie wisse kaum mehr, „wie der Schnee knirscht, wenn man ihn ballen will“. In ihrer lecture performance folgt Monika Ankele den Materialspuren am historischen Ort der Psychiatrie, die von einer Kunst des Handelns zeugen, derer sich die PatientInnen in ihren Werken auf vielfältige Weise bemächtigten.

 Monika Ankele – Luftschloesser

Dr. Monika Ankele, geboren und aufgewachsen in Kärnten, ist Historikerin und seit 2012 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Geschichte und Ethik der Medizin des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf, wo sie aktuell an einem von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderten Projekt zu materiellen Kulturen der Psychiatrie arbeitet. Für ihre Doktorarbeit über Frauen in Psychiatrien um 1900 wurde sie u.a. mit dem Michael Mitterauer-Preis und dem Käthe Leichter-Preis ausgezeichnet. Sie war darüber hinaus viele Jahre als Kunstvermittlerin am mumok in Wien tätig und gründete das feministische Künstlerinnenkollektiv „Schwestern Brüll“.

Eröffnungsprogramm
Samstag 7. Oktober 2017 zur Langen Nacht der Museen

18:30 Auftaktperformance: Martha Labil, Treffpunkt vor der Galerie3, Alter Platz 25

20:00 Führung durch die Ausstellung

21:00 Kopfkino-Spaziergang mit Martha Labil zu magdasLokal

23:00 Führung durch die Ausstellung mit Linda Berger

LAND KÄRNTEN KULTUR

Galerie3

Freimüller & Freimüller
Alter Platz 25 | 2. Stock (Lift) | A – 9020 Klagenfurt am Wörthersee

Flux23

DrIn. Lena Freimüller
Novaragasse 55/2/19 | A – 1020 Wien